Tipps und Tricks für die Choreografie:

 

 

Auswahl der Materialien:

 

Grundsätzlich ist für das Gelingen einer tollen Choreo die Auswahl aber auch die Vielfalt der eingesetzten Materialien ausschlaggebend. Eine Choreo sollte nicht nur mit einem Grundmaterial durchgeführt werden. Die Vielfalt der Grundmaterialien und dessen Einsatz sind das Salz in der Suppe jeder Choreografie. Natürlich ist der Schwierigkeitsgrad somit höher, aber genau das ist die Herausforderung der sich jede Gruppe stellen sollte.

Oftmals ist die Größe nicht ausschlaggebend. Eine kleinere Choreo im Hintertorbereich kann oftmals besser sein als eine Choreo über 2-3 Tribünen.

Wichtig für jede Choreografie ist eine entsprechende Organisation und Information. Die Kurve muss ausreichend über das Vorhaben informiert werden. Hier hilft auch keine Geheimniskrämerei. Auf Infoflyern und Plakaten sollte nicht nur der Ablauf bekanntgegeben werden sondern auch das potentielle Ergebnis. Wenn möglich sogar mit einem Bild.

Perfekt sind Informationen über den CAPO und seine Soundanlage oder der Einsatz von großen INFO Bannern vor den Blöcken auf der Tartanbahn oder sogar dem Rasen.

Auch Doppelhalter mit Aufforderungen an die Kurve wie z.B. „ Bitte zum Einlauf der Mannschaften die Papptafeln hochhalten“ helfen ungemein.

Jede Information und Kommunikation hilft. Je mehr desto besser.

 


 

Folien:

Folien eignen sich für jegliche Choreografie. Ob als Hauptbestandteil einer großen Blockfahne oder für Banderolen, Fahnen Ponchos oder Folientafeln. Ob am Tag oder bei einem Flutlichtspiel.

 

Spiegelung von Folien

Zu beachten ist, dass Folien  grundsätzlich einem Glanzeffekt ausgesetzt sind. Bei einem Tag-Spiel ist das kein Problem. Allerdings kann bei Fluchtlichtspielen  die „Stadionbeleuchtung“ der Choreo oder eher dem Fotografen  einen Strich durch die Rechnung machen. Mit zusätzlichen Spots möchten diese Stadionbeleuchter die Choreo noch besser in Szene setzen. Dies sollte von Seiten der Verantwortlichen unterlassen werden.  Es führt zu Spiegelungen des Lichts und somit zu  schlechtem Bildmaterial.  Normales Flutlicht ist kein Problem.

 


 

Verarbeitung zu großen Blockfolien:

Zu beachten ist, dass die Folien mit gutem Klebeband (TESA Transparent 66 mm x 50 Meter) von beiden Seiten beklebt wird.  Von einseitigem bekleben oder der Benutzung von doppelseitigem Klebeband ist eher abzuraten.

 

Am Klebeband zu sparen ist die schlechteste Entscheidung die getroffen werden kann. Bitte daher kein Billig Klebeband für Folienblockfahnen benutzen.

 

 

 

Bemalung von Folien:

 

In Kombination mit unserer Folienfarbe sind die Produkte „Standard Folie“, „Premium Folie“ und „Deluxe Folie“  zu bemalen.  Hierzu ist folgendes zu beachten.

 

Die Farbe ist dünn mit entsprechenden Lackierrollen zu bemalen. Es handelt sich also eher um das lackieren einer Folie als ein bemalen. Weniger ist daher mehr. Die Farben sollten nicht unter 6 Grad Celsius gelagert werden und grundsätzlich ist das Bemalen nur möglich ab einer Raumtemperatur von 6-8 Grad Celsius. Trocken sollte es darüber hinaus auch sein.

 

Die Folienfarbe trocknet innerhalb von 8 Stunden aus.

 


 

Folienarten:

 

-       Standard Folien

Unsere günstige Alternative zur Premium Folienrolle.  Ihr einziger Unterschied zum großen Bruder besteht in den Maßen von 1,50 x 100 Meter anstatt 2x50 Meter und der geringeren Stärke der Folie (40 % leichter als die Premium Folie).  Die Farbkraft ist identisch zur Premium Folienrolle. Die Blickdichtigkeit ist zu 95 % die der Premium Folie vergleichbar.  Ihr klassisches Einsatzgebiet ist somit der Bereich der Folienfahnen, Banderolen, Folienponchos bzw. – Streifen sowie der kleinen Aktionsblockfahnen oder Spruchbänder.  Natürlich kann sie auch für MEGA-BLOCKFOLIEN von der Größe 30x50 bis hin zu 50x70 m eingesetzt werden. Wie bei allem kommt es auf die Beklebung der Folie drauf an (siehe Verarbeitung des Materials).

Die Maleigenschaften in Kombination mit unserer Folienfarbe ist gegeben. Allerdings empfehlen wir unsere Premium Folienrollen oder die Deluxe Folie für ein perfektes Bild.

 

-       Premium Folien

Unser Aushängeschild ist die Premium Folienrolle. Blickdicht, reißfest und voller Farbenkraft ist sie das Erfolgsprodukt unseres Hauses. Mega Blockfolien von bis zu 100 x 70 Meter sind bei entsprechender Verklebung  möglich (siehe Verarbeitung Material).  Perfekte Maleigenschaften.

 

-       Deluxe Folie

Die stärkste Folie in unserem Haus mit extremer Farbenvielfalt. Noch stärker als die Premium Folie ist sie ungeeignet für Folienfahnen.

 

-       Folien- schwer entflammbar

 

Das Wettrüsten von Stadionverwaltern und deren Beratern (Feuerwehren und kommunale Verwaltungen) kennt keine Grenzen.  Vielen Gruppen werden hohe Hürden gesetzt und gerne auch mal ein paar Märchen aufgetischt.

Die grundlegenden gesetzlichen Eigenschaften laut der DIN 4102-B1 für Folien sind wie folgt:

-          Selbstlöschend nach Entfernung von der Brandstelle.

Es handelt sich um eine Folie die eine Flamme entwickeln kann.   Das Feuer und somit das Abbrennen wird allerdings gehemmt. Es kommt zu einer Verzögerung und die Flamme auf der Folie sollte erlischen sobald diese von der Brandstelle entfernt wird.

B1- heißt schwer entflammbar aber nicht „nicht entflammbar“. Das wäre A1.

>>> siehe hierzu auch unsere Fotoserie "Vergleich mit und ohne B1"

   

 


 

 

Stoffe:

Wichtig ist bei Stoffen immer die exakte und perfekte Naht. Eine sogenannte Overlock Maschine schafft hier eine schnelle Verarbeitung der Stoffe. Die Naht ist 4-fach und der Stoff wird automatisch abgeschnitten. Mit einem Nähdurchgang sind somit schnelle Ergebnisse ersichtlich.

 

Für das bemalen der Stoffe sollte man beachten, dass optimale Ergebnisse mit einem guten Durchdruck auf Vorder- und Rückseite mit einer speziellen Stoffmalfarbe erreicht werden. Durch die Verwendung der speziellen Stoffmalfarbe kann man die bemalten Stoffe auch ohne Probleme einer Wäsche bis 40° unterziehen.

 

Die günstigere Alternative ist Abtönfarbe oder Acrylfarbe.

 

Schwenkfahnenstoff aus Segeltuch

 

Sehr reißfest und farbintensiv ist es unser Bestseller. Bemalbar ist dieser Stoff mit entsprechenden Stoff bzw. Textilmalfarben. Dieser setzt sich im Gegensatz zu den Abtönfarben in den Stoff und sorgt für einen besseren Durchdruck. Aber auch mit leicht verdünnter Acrylfarbe (nicht mit Wasser sondern mit Universalverdünner) lässt sich ein gutes Bild/Durchdruck auf den Stoff zaubern.

 

Klebbarer Blockfahnenstoff

 

Der klebbare Blockfahnenstoff wird mit einem speziellen doppelseitigen Klebeband geliefert. Dieses Klebeband ist mit einem extrem starken Kleber ausgestattet, der sich in den Stoff regelrecht rein frisst.

 

Bearbeitung:

Das Band wird von der 1. Seite vom Trägermaterial gelöst und auf dem Seitenende des 1. Stoffes aufgetragen. Das Klebematerial sollte durch streichen mit den Hand oder auch mit den Fußflächen auf der 1. Seite des Stoffes befestigt werden. Das  2. Trägermaterial wird abgezogen. Folglich wird der 2. Stoff exakt auf den 1. Stoff bzw. das Klebeband gelegt und ebenfalls durch starkes verstreichen mit den Handflächen bzw. besser mit den Fußflächen verstrichen bzw. vernarbt.

 

 


Papier:

Grundsätzlich raten wir bei der Auswahl des Papiers immer zum größtmöglichen Format. Grund hierfür ist die bessere Abdeckung. Denn es wird immer Personen geben, die das Papier nicht hochheben und so kommt es bei kleinerem Papier zu Lücken. Dies kann man ausschließen in dem man sich für Großformat-Papier entscheidet.

 

Auch sind wir nach dem Feedback unserer Kunden davon abgekommen sehr dickes Material zu verwenden. Der Begriff Papptafel stammt also aus der Anfangszeit der Choreografien in Deutschland und könnte heute durch das Wort Zettel ersetzt werden. Jedoch hat sich der Begriff in Deutschland eingebürgert. Das dicke Papier war jedoch schlechter in die modernen Vario Sitze der Arenen zu installieren und so entschieden wir uns für dünneres, beweglicheres Papier.

Dem Kunden kommt das dünnere Papier in Form von geringeren Transportkosten zu Gute.

 

 


 

Big Events:

Zu diesen Artikeln kann man nur sagen. MEHR IST AUCH MEHR. Daher nicht sparen.

 


 

Fahnen und Fahnenstangen:

 

Bei der Wahl der Fahnenstange sollte man immer 2 Meter mehr bestellen als seine Fahne an der kürzeren Seite hat. Das erspart Zigarettenbrandlöcher und ähnliches.

Die Pflege von Fahnenstangen

Fahnenstangen werden bei Aufbau ausgestoßen und an den einzelnen Stangenelementen festgezurrt durch eine Drehbewegung beider Elemente.

Beim Abbau der Stange sollte von unten nach oben abgebaut werden. Niemals von oben nach unten. Wenn das obere Element zuerst eingezogen wird, kann es sich unten verkannten und es kommt zur Zerstörung der nachfolgenden Elemente. Sie werden regelrecht aufgespießt und so kommt es zum Bruch der Stangen.